Kulturspektakel “Mensch – Kohle – Stahl”

Es wird bunt, laut und heiß, wenn die Akteure am Samstag, 17. April 2010, rund um die drei Feuer-Skulpturen der Künstlergruppe “Kunst im Stern” auf dem Marler Forumsplatz (am Busbahnhof) ihre Performance präsentieren.

lb_bahnhof-passage_mk

Die Gruppe “Stahl Fatal” lässt aus Schrottteilen, Regentonnen, Kanalrohren und Stangen Rhythmen entstehen, die in Verbindung mit dem Feuerspektakel packend inszeniert werden. Alles, was Geräusche machen kann, wird mit unbändiger Energie zum Percussions-Instrument.

Daneben haben sich die Tänzer der Marler Tanzschule Klein, die Rhönradgruppe des Linden-Dahlhauser Turnvereins e.V. Bochum, die afrikanische Gesangsgruppe “Bondeko”,
die Rope-Skipping-Truppe „Marler Frösche“ sowie die griechische Volkstanzgruppe des
Kulturvereins “Neo Ellas e.V. Herten und Kreis Recklinghausen” zum Programm dazugesellt.

Die Tänzer der Tanzschule Klein werden unter der Leitung von Kirsten Klein schillernd getanzte Akzente setzen und gemeinsam mit “Stahl Fatal” Herbert Grönemeyers Ruhrgebietshymne “Komm zur Ruhr” choreographieren und intonieren.
Die Verbindung zwischen Mensch und Maschine wird mit mystischer Eleganz durch die Rhönradgruppe in Kombination mit archaischen Didgeridoo-Klängen und Drum-Loops des Duos “JoPhi” symbolisiert.
Teil der Darbietung ist des Weiteren der Auftritt eines riesigen internationalen Kinderchors
unter der Leitung von Andrea Kittel.

Kulinarisch abgerundet wird die Inszenierung durch Spezialitäten der hier ansässiger Kulturen.
Der Türmchen-Freundeskreis wird sich an diesem Abend mit einem Bücherstand und eventuell auch mit einem Waffelstand präsentieren.

Veranstalterin von “Mensch – Kohle – Stahl” ist die Werbegemeinschaft des Marler Stern. Für Konzept und Realisation zeichnet die Künstlergruppe “Kunst im Stern” verantwortlich.
Es handelt sich um eine Aktion im Rahmen der Marler “Local-Heroes-Woche”, die wiederum zum Kulturhauptstadtjahr Ruhr 2010 gehört.

Indirekt profitieren das Türmchen und Türmchen-Freundeskreis von diesem Spektakel. Denn die Künstlergruppe “Kunst im Stern” wird direkt im Anschluss, etwa um 22.30 Uhr, in einer Vernissage zwölf Kunstobjekte vorstellen. Diese Werke werden dann am
Freitag, 7. Mai, um 19 Uhr zugunsten des Türmchens versteigert.

Viele weitere Infos, unter anderem ein Video, finden Sie
auf der Internetseite www.mensch-kohle-stahl.de
Voraussichtlicher Ablauf von “Mensch – Kohle- Stahl” am Samstag, 17. April:

20.30 Uhr: Einstimmung mit Didgeridoo-Performance

21.00 Uhr: Begrüßung des Publikums

21.15 Uhr: Rollschuh-Lauf der Nationen (30 Läufer / Choreographie: Elke Roehlig vom VfL Hüls)

21.25 Uhr: Internationaler Kinderchor (ca. 200 Mitwirkende / Leitung: Andrea Kittel)
Lied 1: Everybody Loves Saturday Night
Lied 2: To Everyone In All The World
Lied 3: Singing All Together

21.35 Uhr: Auftritt der Gruppe “Stahl Fatal”
1. Einmarsch mit Fässern, silbernen Alufahnen, großem Wagen, Donnerblechen und
Schrottteilen
2. Unter rhythmisch-musikalischer Begleitung werden die Schrift-Skulpturen in einer
spektakulären Show feierlich entzündet.
3. Chaosteil am Fackelkreis, Feuerritual mit Glockengeläut auf Alu-Rhren,
Feuer-Wagen und Feuerwürfen; die Skulpturen “Kohle” und “Stahl” verbrennen
und symbolisieren den Strukturwandel der Region.

22.00 Uhr: Abschlussmusik: Herbert Grönemeyers Ruhr-2010-Hymne “Komm zur Ruhr”

22.30 Uhr: Vernissage der Ausstellung “Mensch – Kohle – Stahl” der Künstlergruppe “Kunst im
Stern” und von Gastkünstlern im Marler Stern

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
mensch_Klein
mensch_Rhoenrad
mensch_neoellas


Schreibe einen Kommentar

Geben Sie diese Zeichen in das Feld ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.