Die Kinder- und Jugendbücherei

Das Türmchen-Gebäude (Südansicht)

Das Türmchen-Gebäude (Südansicht)

Die Kinder- und Jugendbücherei im Türmchen ist eine Abteilung der Marler Stadtbibliothek – neben der Erwachsenen-Abteilung, die in der “insel”-Volkshochschule im benachbarten Einkaufszentrum “Marler Stern” untergebracht ist. Somit ist das Türmchen eine Einrichtung der » Stadt Marl. Die Bibliothekarinnen sind städtische Angestellte. Leiterin des Türmchens ist Maria Poll. Sie ist die Nachfolgerin von Marion Hellmann, die das Türmchen von 1972 bis 2009 geleitet hat.

Maria Poll, Leiterin der Bücherei

Maria Poll, Leiterin der Bücherei

1969 wurde die Jugendbücherei auf Bestreben des damaligen “insel”-Leiters Dr. Bert Donnepp im sogenannten Türmchen hinter dem Rathaus am City-See untergebracht. Das Gebäude war ursprünglich ein Probe-Bau für die neuen Rathaus-Türme. An ihm sollte untersucht werden, ob die architektonisch gewagte Konstruktion funktioniert. Während der Arbeiten am Rathaus von 1962 bis 1967 beherbergte das Türmchen die Bauleitung.

Zwei Jahre später zogen die Bücher ein – zunächst als Notlösung, weil in der damaligen Zentralbibliothek der Platz knapp geworden war. Daraus wurde eine Dauerlösung. Ab 1982 hat es seitens der Stadtverwaltung jedoch immer wieder Bestrebungen gegeben, die Jugendbibliothek wieder mit der Erwachsenenabteilung zusammenzubringen und das Türmchen abzureißen. Doch große Teile der Bevölkerung leisteten stets (und bis heute erfolgreich) Widerstand. Kein Wunder: Seit 1969 haben im Türmchen viele Generationen “ihre” Bücher gefunden.

“Den Kindern … ein eigenes
Bücherhaus zu geben … war
eine gute Sache.
Dafür würde ich mich auch
heute noch einsetzen.”

Prof. Dr. Bert Donnepp, 1994

Rund 30.000 Medien sind derzeitig vorrätig. Im Jahr 2007 wurden sie von den rund 2.200 aktiven Lesern 105.881 Mal entliehen (2006: 103.373).

Der Bestand wird ständig aktualisiert, erneuert und in Veranstaltungen “lebendig” gemacht. Das Angebot reicht von  Büchern (Krimis,  Märchen, Fantasy,  Bilderbücher, Sachbücher usw.) über DVDs, Kassetten, Dias, CD-Roms und Videofilme bis hin zu Zeitschriften. Jeder zwischen zwei und 18 Jahren wird hier fündig. Und Pädagogen ebenfalls! Lehrer/innen und Erzieher/innen können sich im Türmchen Medienpakete und Bücher für die ganze Klasse/Gruppe ausleihen (mehr dazu auf der » offiziellen Türmchen-Seite der Stadt Marl).

Das Türmchen hat an sechs Tagen in der Woche geöffnet; dabei leisten die angestellten Fachkräfte neben den Standard-Aufgaben einer städtischen Bibliothek (Beratungs- und Ausleihdienst, Lektorat und Bestandspflege) auch Sonderaufgaben (schulbibliothekarische Arbeitsstelle, Projektarbeiten für die Marler Kirchenbüchereien, Organisation von Veranstaltungen und Projekten usw.).

Das Türmchen-Gebäude (Westansicht)

Das Türmchen-Gebäude (Westansicht)

Noch ein paar Zahlen: Im Jahr 2007 fanden insgesamt 133 Veranstaltungen während und außerhalb der Öffnungszeiten statt, an denen 4.180 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnahmen. Außerdem gab es 114 Klassenführungen und zwei Ausstellungen. 42 Kinder erhielten von ehrenamtlichen Lesepaten bei jeweils sechs Treffen gezielte Einzelbetreuung.

Rund 60 Prozent der Veranstaltungen werden zurzeit von den drei hauptamtlichen medienpädagogischen Fachkräften durchgeführt. Den Rest übernehmen Ehrenamtliche sowie Honorarkräfte des Fördervereins, also des Freundeskreises der Jugendbücherei im Türmchen e.V.

Der Freundeskreis unterstützt die Jugendbücherei seit 1993 mit zahlreichen Autorenlesungen, Bilderbuchstunden, Puppentheater, Preisausschreiben, Bücherpaketen, Sonderveranstaltungen… Das bisher größte Projekt sind allerdings der Bau und der Betrieb des “Lesegartens”.

Mehr über die Gruppen und Angebote im Türmchen

Kontakt-Daten, Öffnungszeiten, Standort-Karte und weitere Nutzer-Infos