Schließung verlängert – aber es gibt Hoffnung

Türmchen-Fans brauchen noch ein bisschen Geduld. Die Schließung wegen der Corona-Krise wird noch einige Zeit andauern. Aber es gibt einen Hoffnungsschimmer.

Seit dem 16. März ist das Türmchen geschlossen. Damals war zunächst von einer Schließung bis zum 19. April, also bis zum Ende der Osterferien, die Rede. Doch inzwischen ist klar, dass die Rückkehr in den Alltag auch in den städtischen Einrichtungen nur in kleinen Schritten erfolgen kann.

Eine Öffnung der Familienbibliothek – natürlich mit klaren Regeln zum Infektionsschutz – könnte nach jetzigem Stand womöglich Anfang Mai erfolgen. Entsprechende Überlegungen und Vorbereitungen laufen, wie Bürgermeister Werner Arndt berichtet. Doch die gesetzlichen Anforderungen (Desinfektionsmittel, Abstandshalter, Besucherlisten usw.) sind hoch. Sobald es konkretere Infos gibt, werden wir hier darüber berichten.

Weitere Infos zur Medien-Verlängerung und zur Online-Ausleihe sind hier in einem früheren Beitrag zusammengefasst.


Hinterlasse eine Antwort