„Treffpunkt Lesegarten“ für Kinder startet

In der Kinder- und Familienbibliothek Türmchen findet mit Beginn der Sommerferien der „Treffpunkt Lesegarten“ für Kinder ab sieben Jahren statt. Der Startschuss fällt am Montag, 30. Juni 2020, um 11 Uhr mit der Vorlesung „Der Ritter ohne Socken“.

lesegarten
In den Sommerferien warten auf die kleinen Bücherfans insgesamt sechs Vorlesungen von jeweils 11 bis 12:30 Uhr, unter anderem Geschichten wie „Rennschwein Rudi Rüssel“ am 7. Juli oder „Emma und der blaue Dschinn“ am 21. Juli. Der Lesegarten endet am 4. August mit der Vorlesung „Stadtbär“. Eine Anmeldung ist aufgrund der Corona-Pandemie erforderlich, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Programm zum „Treffpunkt Lesegarten“:

30. Juni
“Der Ritter ohne Socken”
Drachen töten und Prinzessinnen befreien- der normale Alltag eines Ritters. Doch alles ändert sich, wenn morgens auf einmal die Socken fehlen…

7. Juli
“Rennschwein Rudi Rüssel”
Zuppi, ein 6-jähriges Stadtkind, gewinnt bei einer Dorf-Tombola ein lebendiges Ferkel. Damit beginnt eine turbulente Zeit für die ganze Familie …

14. Juli
“Hilfe, dieses Buch hat meinen Hund gefressen”
Bücher können manchmal ganz schön frech sein. So verschwindet Bellas Hund beim Spazierengehen mitten im Buch. Und auch Bellas Freund, die Polizei und die Feuerwehr werden einfach so gefressen. Als es Bella zu bunt wird und sie der Sache nachgeht, ist auch sie weg. Und jetzt?

21. Juli
“Emma und der blaue Dschinn”
Dieser Geist aus der Flasche, dieser Blaue Dschinn, den Emmas Hund Tristan eines Nachts am Strand findet, ist eine Enttäuschung. Wünsche kann er nämlich nicht erfüllen. Er behauptet, dazu fehle ihm sein Nasenring und den hätte der böse Gelbe Dschinn gestohlen. Emma und Tristan finden es besser, den Blauen Dschinn in seine orientalische Heimat zu begleiten (per fliegendem Teppich natürlich) und die Sache zu überprüfen.

28. Juli
“Die Blaubeerdetektive”
Die Blaubeerdetektive ermitteln in ihrem 1. Fall: Der miesepetrige -Sägewerksbesitzer grüßt auf einmal alle Dorfbewohner freundlich. Bestimmt führt er etwas im Schilde. Und irgendwie scheint das mit den Bäumen auf der Blaubeerinsel zu tun zu haben…

4. August
“Stadtbär”
Bär wundert sich: Als er aus dem Winterschlaf wach wird, sind alle seine Freunde in die Stadt gezogen. Also macht er sich auf den Weg in die große Stadt. Seine Freunde wollen verhindern, dass er entdeckt wird.

Anmeldung erforderlich, begrenzte Teilnehmerzahl!

Für Fragen oder weitere Informationen stehen die Mitarbeiterinnen der Bibliothek unter der Rufnummer 02365/994279 oder per E-Mail an tuermchen@marl.de zur Verfügung.


Hinterlasse eine Antwort