So klappt’s trotz Corona mit dem Lesen

Die Stadt Marl weist darauf hin, dass die Marler Stadtbibliotheken weiterhin für Bürgerinnen und Bürger geöffnet haben. Zu angepassten Öffnungszeiten ist das Ausleihen von Medien möglich. Außerdem reagieren die Bibliotheken mit kontaktlosen Angeboten auf die Corona-Pandemie.

Ohne Kontakt können sich Interessierte beispielsweise beim sogenannten “AV-Medienversand” bis zu zwei audiovisuelle Medien (DVDs / CDs) zusenden lassen. Eine “Büchertasche to go” gibt es, wenn vorab eine Liste mit erwünschten Büchern per Email an tuermchen@marl.de oder stadtbibliothek@marl.de gesendet wird. Anschließend wird dann ein Termin zur kontaktlosen Übergabe vereinbart.

Die “Onleihe” ist ein weiterer Service, der sich an Inhaberinnen und Inhaber der Lesekarte der Stadtbibliothek richtet. Aus rund 30.000 digitalen Medien wie eBooks, eAudios oder ePapers können bis zu 15 Titel gleichzeitig ausgeliehen werden. Während der Öffnungszeiten in der Stadtbibliothek besteht die Möglichkeit, sich für eine Lesekarte anzumelden.

Für telefonische Rückfragen stehen die Mitarbeiterinnen montags bis freitags 9.00 – 12.00 Uhr telefonisch (Stadtbibliothek 02365 99-4200 / Türmchen 02365 99-4279) zur Verfügung.

Die aktuellen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek sind dienstags und freitags von 14 bis 18 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 10 bis 13 Uhr.
Die Familienbibliothek Türmchen öffnet zurzeit montags bis freitags in der Zeit von 14 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.


Schreibe einen Kommentar

Geben Sie diese Zeichen in das Feld ein. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.